Die Struffelt-Route  < Stand 30.11.2014>

Dreilägerbachtalsperre

 

 

 

 

 

 

Die Wanderung durch das  Struffelt führt unter anderem durch das Wasserzufuhrgebiet der Dreilägerbachtalsperre.

Auf über 450 m erhebt sich der unbewaldete Struffeltkopf. Das heideähnliche Biotop verfügt über eine Vielzahl seltener Pflanzen- und Tierarten. Typisch für den Struffelt ist das Pfeifengras. Seine langen violettgrauen Halme wurden früher als Pfeifenputzer benutzt.

Auf dem Bergrücken des Struffelt liegt ein Hochmoor, dass aufgrund angelegter Holzstege auch bei hoher Feuchtigkeit begangen werden kann.

Naturschutzgebiet Struffelt

Hochmoor Struffelt

Naturschutzgebiet Struffelt

Hochmoor Struffelt

Naturschutzgebiet Struffelt

Hochmoor Struffelt

Die Dreilägerbachtalsperre wird u.a. durch den Dreilägerbach mit Wasser versorgt. Außerdem durch die künstlich angelegten Gräben „Hasselbachgraben“ und „Schleebachgraben“.

Hasselbachgraben

Hasselbachgraben

 

 

 

 

 

Dreilägerbachtalsperre Vorbecken

Vorbecken Talsperre

 

 

 

 

 

Start- und Endpunkt: Parkplatz Am Filterwerk 1, 52159  Roetgen (Dreilägerbachtalsperre)

Streckenlänge: rd. 10 km

Gehzeit:  ca. 2,5 bis 3,5 Stunden

Wanderkarte Nr. 3 des Eifelvereins (1:25.000)

Zum Streckenverlauf klicke hier.

Die Wanderroute ist durchgängig mit dem folgenden Schild gekennzeichnet.

Struffelt Schild