Jüdischer Friedhof Haaren

Jüdischer Friedhof Haaren

Grabmal auf dem jüdischen Friedhof Haaren

Im Ortsteil Haaren der Stadt Aachen liegt, unterhalb der Kuppe des Haarbergs, umgeben von einer Hecke, der jüdische Friedhof. Von 1839 bis 1938 fanden hier Beerdigungen von Bürgern jüdischen Glaubens statt. Nach der Novemberprogrom von 1938 wurde der Friedhof vollständig zerstört. Die umgeworfenen Grabsteine wurden 1939 vom Friedhof entfernt. 1997 wurden einige Grabdenkmäler auf einem privaten Grundstück entdeckt. Aus den wieder gefundenen Grabsteinen und Bruchstücken davon ist eine Gedenkwand auf dem Friedhof entstanden.

Den Friedhof erreicht mit dem Auto über die Tonbrenner- und Kreuzstraße. Vom Ende der Kreuzstraße sind es etwa fünf Gehminuten auf einem Landwirtschaftsweg bis zum Friedhof. (24.07.2014)